News Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung

DDr. Bettina WendlInnovation: Erstmalig wirksame medikamentöse Therapie von Gebärmuttermyomen. Frauen mit Myomen ab einer gewissen Größe haben einen starken Leidensdruck: Starke und unregelmäßige Menstruation, Blutverlust und Eisenmangel, oftmals Schmerzen, Druck auf Blase und Darm oder ein unerfüllter Kinderwunsch. Nun ist mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat ein Durchbruch in der Therapie dieser Beschwerden gelungen. Besonders für Frauen, die keine Gebärmutterentfernung wünschen, bietet dieses Medikament mit dem Handelsnamen Esyma eine gute Alternative.

Sexualität nach Krebs im gynäkologischen Bereich, Bezirks Blätter Mödling, 28./29. August 2013 

Essigsäure statt Konisation: Essigsäurebehandlungen bei auffälligem Krebsabstrich. In 85% der Fälle reicht eine Behandlung aus. Konisationen können somit verhindert werden.